Informationen zum Projekt

Die Kampagne „Mehrweg. Mach mit!“ klärt über die Klimafreundlichkeit von Getränkeverpackungen auf. Es geht darum, Kaufentscheidungen von Verbrauchern im Alltag, als auch größerer Institutionen auf der Grundlage einer fundierten Wissensbasis umweltfreundlicher auszugestalten. Die angesprochenen Zielgruppen erstrecken sich von privaten Verbrauchern über Unternehmen bis hin zu Kommunen und Städten.

Durch die Nutzung wiederverwendbarer und regionaler Mehrwegflaschen und -becher statt Einweggetränkeverpackungen können wertvolle Ressourcen eingespart und der unnötige Ausstoß des Klimagases CO2 verhindert werden.

Ziel des Projektes ist es, Verbraucher in der Breite über besonders klimafreundliche Getränkeverpackungen, wie zum Beispiel Mehrwegflaschen, Coffee-to-go-Mehrwegbecher oder Mehrwegbecher für Veranstaltungen, zu informieren und zu deren Nutzung anzuregen.

Ein weiterer Projektschwerpunkt sind Schulungen zur Klimafreundlichkeit von Getränkeverpackungen. Interessierte Gruppen werden durch Projektmitarbeiter der DUH kostenfrei zu Klimabotschaftern ausgebildet. Durch ein innovatives Schulungskonzept werden die Multiplikatoren dazu befähigt, Klimavorteile regionaler Mehrwegverpackungen - als Klimabotschafter - eigenständig unter ihren Zielgruppen und Mitgliedern bekannt zu machen, diese bei Kauf- oder Systementscheidungen korrekt zu beraten und konkrete Klimaentlastungspotentiale aufzuzeigen. Die Schulungen richten sich an Verbraucherverbände, Verbände für Umweltberatung, kommunale Verbände, Abfallberater in Kommunen, Bürgervereine, Umweltverbände, Consultingverbände, Kirchenverbände, Verbände der Veranstaltungswirtschaft und viele mehr.

Neben den Schulungen werden auch Workshops angeboten. Zielgruppen sind Personen, die Informationen ausschließlich für das Treffen eigener Entscheidungen benötigen, ohne Andere detailliert über Klimaauswirkungen von Getränkeverpackungen zu informieren.

Förderzeitraum des Projektes: 01.07.2017 bis 30.06.2020.